Das Reiss Motivation Profile® - Lebensmotiv NEUGIER


Neugier – starke Ausprägung


Was treibt dich an, wenn dieses Lebensmotiv bei dir stark ausgeprägt ist?


In einem Satz lässt sich das so beschreiben, wie Albert Einstein es einmal formuliert hat:


„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“


Bist du wissbegierig und hast das Bedürfnis, Themen so richtig auf den Grund zu gehen? Kannst du ganz tief in Gedanken versinken und dabei alles um dich herum vergessen? Nimmst du analytisch Dinge unter die Lupe, die dich interessieren?


Kurz:

Du bist heiß darauf zu wissen, wie etwas funktioniert und möchtest so viel wie möglich darüber erfahren!


Du magst es gar nicht, wenn du nur ein bisschen Ahnung hast – dazu schätzt du Wissen viel zu viel. In neues Wissen, Trends oder aktuelle Themen tiefer einzusteigen, gibt dir viel innere Befriedigung. Wie ein Staubsauger kannst du zu diesem Thema alle Körnchen in dich aufsaugen, die du dazu finden kannst. Dadurch kannst du dir sehr viel Wissen aneignen und etwas richtig gut machen, auch wenn du ursprünglich keine besondere Begabung dafür hattest. Gern diskutierst du auch angeregt mit anderen über das Thema, das dich gerade so fasziniert.


Die Kehrseite:

Weckt ein Thema nicht dein Interesse, wird dir allerdings schnell langweilig. Dann hüpfst du schnell zum nächsten Ding, das dich mehr interessiert.


Mein Tipp:

Ein Wissensgebiet, dein Beruf bzw. deine Karriere sollte dich unbedingt intellektuell fordern. Deine täglichen Aufgaben sollten nicht zu viele Routinearbeiten beinhalten, sondern Abwechslung bieten und Möglichkeiten, Neues dazuzulernen.


Lass dich nicht zu sehr ablenken und achte darauf, Aufgaben auch zum Ende zu bringen. Auch das bringt viel Erfüllung!


Neugier – schwache Ausprägung


Was treibt dich an, wenn dieses Lebensmotiv bei dir schwach ausgeprägt ist?


Findest du Theorie nervig und intellektuelles Wissen viel zu anstrengend? Möchtest du Wissen lieber praktisch erwerben? Dazu sagt schon ein Sprichwort:


Probieren geht über Studieren!


Kurz:

Selbst ist der Mann – oder die Frau! Du lernst am besten, indem du dir etwas selbst erarbeitest oder es ganz praktisch ausprobierst.


Für dich sollten Ideen oder etwas Neues einen Nutzen bringen und alltagstauglich sein. Du magst es praktisch: Fähigkeiten eignest du dir durch konkretes Tun viel leichter an als aus Büchern. Dadurch kannst du bessere Leistungen erzielen als durch theoretisches Lernen.


Mein Tipp:

Erleichtere dir das Lernen durch Zuschauen und praktische Anwendung. Schau dir Lehrvideos an (auf YouTube zum Beispiel gibt es spannende und lustige Erklär-Clips und Anleitungen!). Nimm Dinge selbst in die Hand, baue, bastele, male, zeichne… Das bringt Spaß und Abwechslung statt trockener Theorie.


Hast du schon mal etwas selbst angewendet, kannst du dich gut auf deine Erfahrungen und dein Bauchgefühl verlassen, statt auf Studien und Logik zu setzen.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich freu mich auf dich!

©2019 by Sinneswandel. created with Wix.com